Herkunft und Gewinnung

Alle sogenannten Himalaya-Salze stammen aus der gleichen Quelle – der Salt Range in Pakistan, am Fuss des Himalaya-Gebirges.

 

Woher kommt unser Himalaya Salz ?

Das Salz, welches sich unter diesem Namen eingebürgert hat, stammt aus Pakistan. Ein Teil des Himalayas liegt in Pakistan, so auch der zweithöchste Berg der Welt, der K2. Die Salzminen Pakistans liegen aber weiter südlich zwischen dem Indus und dem Hochgebirge und nicht direkt im Himalaya. Deshalb setzen wir das Wort »Himalaya« auch in Anführungs- und Schlusszeichen.

 

Tatsache ist, dass es von Meeren stammt, die es vor Hunderten von Millionen Jahren dort gegeben hat, und die nicht verschmutzt waren wie unsere Meere. Deshalb bedarf das »Himalaya«-Salz im Gegensatz zu den meisten Meersalzen keiner Reinigung. Es wird nur in Sole gewaschen und an der Sonne getrocknet.

 

Das Himalaya-Salz enthält 1.5-2.5% Mineralien und Spurenelemente, wohingegen unser Meersalz nur einen Anteil von 0.5-0.8% hat.

 

Unser Lieferant ist regelmässig vor Ort und kann garantieren, dass fair produziert wird.

Stammt Himalaya Salz vom Himalaya ?

Die Bezeichnung Himalaya-Salz erweckt den Anschein, dass dieses im Himalayagebirge abgebaut wird. Das stimmt so nicht ganz, weil viele so bezeichnete Salze wie auch das unsere aus der Salt Range in Pakistan stammt. Gemäss einem Gerichtsurteil von 2015 dürfen alle Staaten, die einen Teil des Himalaya enthalten, diesen Begriff verwenden. Dazu gehören zum Beispiel auch Indien, Nepal und Tibet.

 

Himalaya Salz ist also eine zugelassene Markenbezeichnung und keine Herkunftsbezeichnung.  All unsere Produkte haben eine Herkunftskennzeichnung - im Falle des Himalaya-Salzes ist dies das Land Pakistan.

 

Die Bezeichnung Himalaya Salz hat sich in den letzten Jahren einfach durchgesetzt und damit unseren Kunden auch klar ist, von welchem Produkt die Rede ist, werden auch wir auf Grund des Wiedererkennungswertes unser Salz so bezeichnen, auch wenn das unserer Meinung nach einen etwas falschen Eindruck erweckt.

 

Beschreibung der Salzgewinnung

  1. Zuerst werden die Salzklumpen entweder manuell oder mit einer Hammermühle in kleinere Stücke gebrochen.
  2. Die Salzstücke werden in Sole gewaschen und in der Sonne getrocknet
  3. Diese gut gewaschenen und getrockneten Salzstücke werden wiederum in einer Mühle zerstossen.
  4. Das zerkleinerte Salz passiert anschliessend verschiedene Siebe, um unterschiedliche Körnungsgrössen zu erzeugen.
  5. Die Brech- und Klassieranlage wird mit einem Elektromotor betrieben, der durch Schwingungen das Salz durch die Siebe befördert.

Diese einfache Methode benötigt keine aufwändige, moderne Maschinerie.